Numismatik Lanz München   |   Auction 157   |   9 December 2013 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 358





Estimate: 2'500 EUR   |   Starting price: 1'500 EUR Price realized: 2'200 EUR
RÖMISCHE MÜNZEN
KAISERREICH
JULIANUS VON PANNONIEN (284 - 285)
Antoninian, 284 - 285, Siscia, zweite Offizin. IMP C M AVR IVLIANVS P F AVG, gepanzerte Büste mit Paludamentum und Strahlenkrone nach rechts. Rs: FELICI-TAS TEMPORVM, Felicitas mit Caduceus und Zepter en face stehend, Kopf nach links, in den Feldern S - B, im Abschnitt XXI. RIC 2; C. 1; Hunter -. 4,05g. Sehr selten. Dunkelgrüne Patina, vorzüglich. Marcus Aurelius Julianus wurde von Kaiser Carus als Corrector Venetiae im heutigen Norditalien eingesetzt. Nach dem Tode des Carus nutzte Julianus die entstandene politisch-militärische Unruhe und griff in Pannonien nach dem Purpur. Er ließ ausschließlich in der Prägestätte Siscia Münzen emittieren. Doch kurze Zeit nach seiner Usurpation wurde Julianus von den Truppen des Carinus, vermutlich in der Gegend von Verona, besiegt.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close