Numismatik Lanz München   |   Auction 158   |   5 June 2014 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 24



Estimate: 10'000 EUR   |   Starting price: 6'000 EUR Price realized: 10'500 EUR
GRIECHISCHE MÜNZEN
BRUTTIUM
KROTON
Stater, 510 - 500. KPO, Dreifuß mit drei Kesselhenkeln, insgesamt sechs sichtbaren Greifenprotomen und Löwenfüßen auf geperlter Standlinie, in exergue: Wellenornamentik, im rechten Feld Krabbe, Perlkreis. Rs: KPO (Legende erhaben), incuser Dreifuß mit erhabenen Perllinien und drei erhabenen Kesselhenkeln, im rechten Feld erhabene Krabbe, Kreis aus engstehenden Querlinien. Attianese vgl. 31/32, SNG Ashmolean 1464, Traitè - (vgl. Taf. LXIX/9, dort Krabbe auf Rs. im linken Feld), Rutter 2085, SNG ANS -, McClean vgl. Taf. 52/3. 8,48g. Sehr selten in dieser Erhaltung. Herrliche Tönung, stempelglänzendes Prachtexemplar. Es handelt sich bei den Protomen wohl um Greifenprotome und nicht um Schlangenprotome wie hin und wieder angenommen. Dafür spricht schon das weitaufgerissene Maul. Zeitlich ähnlich einzuordnende archäologische Funde, meistens aus sogenannten "Fürstengräbern", nicht nur nördlich und südlich der Alpen belegen diese Annahme (Greifenkessel aus Salamis, Zypern, Châtillon-Sur-Seine, Frankreich, Greifenprotome aus Athen etc.). Derartige Kessel waren wohl Teil großangelegter Symposien mit Libationselementen, die möglicherweise einem standardisiertem Ritual folgten. Die dafür notwendigen originalen Geschirrsätze wie Perlrandschalen, Kessel und Dreifüße u.a. wurden über die Alpen bis in das hallstattzeitliche/frühkeltische Mitteleuropa verhandelt (siehe u.a. Grab von Hochdorf oder Vix) wo man allmählich begann derartige Gegenstände und Stileinflüsse nach eigenem Empfinden nachzuahmen. Das Interesse der mittelmeerischen Hochkulturen am barbarischen Norden liegt auf der Hand. Gold und Zinn aus Cornwall sowie Ostseebernstein (Bernsteinstraße) waren begehrte Handelsgüter und förderten den Kontakt der Kulturen. Das frequente Vorkommen von Dreifüßen auf antiken Münzen verstärkt den Eindruck seiner Bedeutung. Erworben bei Leu 18.11.1975.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close