Numismatik Lanz München   |   Auction 158   |   5 June 2014
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 122



Estimate: 600 EUR   |   Starting price: 360 EUR Unsold
GRIECHISCHE MÜNZEN
THRAKO-MAKEDONISCHE STÄMME
ZELAIA
Hemi-3/4 Obol, 500 - 400. Traubenbündel, dazu im linken oberen Feld Sorghum ("Sklavennahrung"), Perlkreis. Rs: Viergeteiltes Quadratum Incusum mit je einem Punkt in jedem Segment. BMC S. 130/4-5 (Tragilos, Makedonien). 0,24g. Äußerst selten. besonders in dieser Erhaltung. Vorzüglich. Das Beizeichen Sorghum findet sich auch auf Tetradrachmen von Argilos in Makedonien. Hierfür siehe AMNG III/2 Seite 116/3 (Therma) oder SNG ANS 756 (Therma), bzw. CNG, Triton X, Los 131. Sorghum als Lebensmittel stammt aus dem äthiopischen Raum, wo es bereits spätestens um 7000 v. Chr. domestiziert wurde. In der Antike diente Sorghum v.a. als Nahrungsgrundlage für die nichtfreie Bevölkerung. An arides Klima angepasst und deshalb leicht kultivierbar entwickelte sich Sorghum schnell zu einer beliebten Kulturpflanze im Mittelmeerraum. Drittes bekanntes Exemplar dieses Münztypus'.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close