Numismatik Lanz München   |   Auction 158   |   5 June 2014 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 148





Estimate: 2'000 EUR   |   Starting price: 1'200 EUR Price realized: 3'100 EUR
GRIECHISCHE MÜNZEN
THESSALIEN
LARISSA
Drachme, Mitte 5. Jh. v. Chr. Grasendes Pferd nach rechts, zwischen den Beinen Hund (Spitz) mit umgewandtem Kopf nach links, darüber Kerykeion, in exergue: voll erkennbarer Bogen (!). Rs: Im Quadratum incusum: ΛA - Ρ[I]Σ - AI - ON (gegen den Uhrzeigersinn), Sandale von Jason nach links, darüber Doppelaxt. SNR 30 (1943), S. 39/23 Taf. II/23 (selber Vorderseitenstempel), BMC -, SNG Copenhagen -, Traitè -, BCD Thessalien 144. 5,58g. Von größter Seltenheit. Sehr schön. Wohl das 2. im Handel bekannte Exemplar mit Kerykeion, Spitz und in exergue: Bogen. Der Hund Spitz tritt hin und wieder auf makedonischen Münzen auf (vgl. Alexander I., Oktodrachme, AMNG S. 152/30 u.a.) was für unser Exemplar einen ungefähren Anhaltspunkt seiner chronologischen Einordnung darstellt.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close