Numismatik Lanz München   |   Auction 159   |   8 December 2014 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 199



Estimate: 300 EUR   |   Starting price: 180 EUR Price realized: 300 EUR
GRIECHISCHE MÜNZEN
PONTUS
AMISOS (?)
Bronze, spätes 1. Jh. v. Chr. Barhäuptiger männlicher Kopf nach rechts, unten Q. Rs: FETIA, zwei männliche Personen gegenüberstehend, ein Schwein opfernd. RPC I 2156; Imhoof-Blumer, GRMK 281; Leypold, "Schwurszene (Fetia) auf einer unbekannten römischen Bronzemünze," MÖNG Vol. XX, no. 10 (1978), S. 78-79 = SNG Leypold 69. 8,49g. Selten. Rs. etwas dezentriert, sehr schön. Die Lokalisierung und Interpretation dieser seltenen Prägung ist umstritten. Leypold und Imhoof-Blumer plädieren für Amisos als Münzstätte und schlagen einen Prägezeitraum von ca. 100 - 50 v. Chr. vor. Die Autoren des RPC sprechen sich für eine Datierung gegen Ende des 1. Jhs. v. Chr. aus. Auch die Identifizierung des idealisiert dargestellten männlichen Kopfes auf der Vs. muss vorerst offen bleiben. Ob man bei der Rs.-Darstellung von einer Opferzeremonie der Fetialen, einer altrömischen Priesterschaft, sprechen kann, ist ebenfalls nicht eindeutig zu entscheiden, denn auf einigen Exemplaren beginnt die Rs.-Legende mit einem E und nicht, wie bei diesem Stück, mit einem F. Es könnte sich allerdings um einen Schreibfehler des lokalen Stempelschneiders gehandelt haben, welcher der lateinischen Sprache nicht gänzlich mächtig war.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close