Numismatik Lanz München   |   Auction 159   |   8 December 2014
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 669



Estimate: 2'500 EUR   |   Starting price: 1'500 EUR Price realized: 3'250 EUR
SAMMLUNG MAZARAKIS
KRIM
Caffa (Feodossija)
Filippo Maria Visconti (1421 - 1436)
Dukaten o.J., zeitgenössischer Beischlag nach Vorbild eines venezianischen Dukaten. + MEDIOLAN - DNS · IANVA, der Doge vor dem Heiligen kniend, zwischen beiden die Fahne, an deren Schaft rechts entlang D/V/X. Rs: IANVA · ME · I - G - ENVIT · CAFA, nimbierter Christus in der Mandorla von neun Sternen umgeben, unter ihm der Buchstabe P (wohl ein Münzmeisterzeichen). Mazarakis S. 69/9 (dieses Exemplar), Friedberg -, Schlumberger S. 467ff. -, Gamberini -. 3,38g. Sehr selten. Kleiner Stempelbruch auf der Rs., sonst vorzüglich. Die genuesische Kolonie Caffa wurde als byzantinische Siedlung gegründet. Caffa wurde im Jahre 1269 eine genuesische Kolonie bis sie 1475 von den einfallenden Türken in Kefe umbenannt wurde. Als eines der Hauptzentren des genuesischen Handels im Schwarzmeerraum ist es nicht verunderlich, dass dort auch Goldmünzen geschlagen wurden. Sie zeichnen sich durch hohen Goldfeingehalt und einen sehr sauberen Legendenstil aus.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close