Numismatik Lanz München   |   Auction 160   |   15 June 2015 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 782





Estimate: 10'000 EUR   |   Starting price: 6'000 EUR Price realized: 6'000 EUR
AUSLAND
FRANKREICH
KAROLINGER
Karl der Große (768 - 814)
Denar, Sens/Soisson. CARo / LVS im Perlkreis. Rs: SEVNOIS, kleines Kugelkreuz. Kluge, Karolinger, - (vgl. S. 102 Nr. 48; selber Vorderseitentyp, Rückseite allerdings Pippin dem Kurzen zuzuordnen), Morrison/Grunthal - (vgl. 22-23, dito), Prou -, MEC -. 1,03g. Von allergrößter Seltenheit. Fein getöntes, vorzügliches Prachtexemplar. Wohl unpubliziert. Die Zuweisung der Stücke mit der Rückseitenlegende "SEVNOIS" ist bis heute umstritten. Da in Soisson erst wieder ab Karl dem Kahlen gemünzt wurde, liegt eine Zuordnung nach Sens daher näher, auch wenn dieser Denartyp Karls des Großen aus dieser Münzstätte von anderen Exemplaren nicht bekannt ist. Die Abfolge der Legende im Vergleich mit anderen Münzen ließe wiederum eine Zuordnung nach Soissons vermuten. Neuss am Rhein (Legende retrograd NVESSIO gelesen) wurde ebenfalls als Münzstätte vorgeschlagen (Kluge S. 102), fällt jedoch aus, da dort während karolingischer Zeit nicht geprägt wurde.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close