Numismatik Lanz München   |   Auction 151   |   30 June - 1 July 2011
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 857



Estimate: 2'500 EUR   |   Starting price: 1'500 EUR Unsold
RÖMISCHE MÜNZEN
KAISERREICH
GORDIANUS III. (238 - 244)
Sardeis in Lydien
Bronze-Medaillon. MHTPOPOLIC CAPDIC ACIAC LVDIAC ЄLLADOC; drapierte Büste der Stadtgöttin mit Schleier und Mauerkrone. Rs: ЄPI AVP ROVFЄINON AΡX A T B CAΡΔIANΩN B NЄWKORWN; Zeus nach links thronend, auf der vorgestreckten R. Nike haltend, in der erhobenen Rechten Szepterstab, die ganze Szenerie vom Zodiakos umgeben. SNG von Aulock -; SNG Cop. -; SNG München -; SNG Tübingen -; SNG Leypold -; Auktion Sternberg 11, 1981, Nr. 34; Auktion Busso Peus 366, 2000, Nr. 731; Auktion Gorny & Mosch 114, 2002, Nr. 178; A. Johnston, The So-Called "Pseudo-Autonomous" Greek Imperials, ANS MN 30, 1985, Taf. 38,73. 23,49g. Sehr selten. Sehr schön. Die Münze ist datiert durch den Namen des 1. Archonten (1. Bürgermeisters) von Sardeis. Aurelius Rufinus, der die Münzprägung von Sardeis für ein Jahr in der Zeit Gordians III. kontrollierte, als er zum zweiten Mal dieses Amt bekleidete. Die Vorderseite zeigt das Bild der personifizierten Stadt Sardeis; in der Legende wird die Stadt "Metropolis von Asien, Lydien und Griechenland" genannt. Der Sage nach hatte nämlich Pelops nicht nur Kolonien in Lydien und Asien gründete, sondern auch auf der Peloponnes, wodurch Sardeis zur "Mutterstadt" Griechenlands wurde. Auf der Rückseite ist Zeus abgebildet, der Hauptgott von Sardeis. Er sitzt auf einem Thron, der von einem Tierkreis umgeben ist, ein Hinweis auf seine Ewigkeit, die auch sein Beinahme "Zeus aidios" ("Ewiger Zeus") nahelegt. - The coin is datable by the name of the first archon, Aurelius Rufinus. We know that he controlled the coin production of Sardeis during the reign of Gordian III (238-244) for a year, when he administrated the archonship of Sardeis for the second time. The obverse shows the veiled and draped bust of the city goddess of Sardeis. The legend calls the city of Sardis metropolis of Asia, Lydia, and Greece, as the local traditions of Sardeis claimed that in remote times Pelops founded not only colonies in Asia and Lydia, but also in the Peloponnesus, thus making Sardeis a ‹mother city› of Greece. Zeus is one of the most important gods of Sardeis. He sits on a throne encircled by the signs of the zodiac, that alludes to his eternity. The legend ‹Zeus aidios›, i.e. sempiternal Zeus, explains the meaning of this very interesting reverse picture.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close