Maintenance announcement

Due to maintenance work on Friday, 28. July between 10:00 a.m. CEST and 11:30 a.m. CEST the server accessibility may be limited.



Numismatik Lanz München   |   Auction 162   |   6 June 2016
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 199





Estimate: 5'000 EUR   |   Starting price: 3'000 EUR Price realized: 3'000 EUR
RÖMISCHE MÜNZEN
REPUBLIK
OCTAVIAN und DIVUS JULIUS CAESAR
Aureus, 43 v. Chr., Heeresmünzstätte in Oberitalien. C·[CAE]SAR·COS·PONT·AVG·. Barhäuptige Portraitbüste des Octavianus nach rechts. Rs: C·CAESAR·DICT·PERP PONT·MA[X]. Portraitbüste des Divus Julius Caesar mit Lorbeerkranz nach rechts. Banti-Simonetti 2; Babelon Julia 64; C. 2; Syd. 1321; Bahrfeldt 28b; Woytek, Arma et Nummi 243; Calicó 52; RRC 490/2. 7,91g. Äußerst selten. Randschaden, gestopftes Loch, sonst schön. Die Averslegende dieses Aureus bezeichnet Octavianus ausdrücklich als Consul und Pontifex - und nicht als Imperator. Woytek zufolge könnten diese Aurei sowohl für die "Fortsetzung der caesarischen Legatszahlungen an die Bürger" als auch für die Donativzahlungen an die Legionen des Octavianus geprägt worden sein. In jedem Fall können die Münzen erst nach dessen Consulatsantritt am 19. August 43 v. Chr. in Umlauf gebracht worden sein. Vgl. hierzu Woytek, Arma et Nummi, S. 467 ff.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close