Numismatik Lanz München   |   Auction 153   |   12 December 2011
Online bidding closed

<< Previous lot  
Lot 929



Estimate: 5'000 EUR   |   Starting price: 3'000 EUR Unsold
OLYMPIADE & SPORT
XI. Olympische Sommerspiele in Berlin, 1936.
Stahlfackel, Hersteller Friedrich Krupp A.G., Essen, 1936. Zylinderartiger Schaft auf leicht ausladendem runden Fuß mit runder An­schlussscheibe, auf deren Oberseite konzen­tri­scher Schriftzug * ALS DANK DEM TRÄGER * / ORGANISATIONS-KOMITEE FÜR DIE XI. OLYMPIADE IN BERLIN 1936. Auf der Unterseite KRUPP NIROSTA V2A STAHL / STIFTUNG DER FRIED. KRUPP A.G., ESSEN. Auf dem Schaft stilisierte Routenkarte der Fackelstafette OLYMPIA / ATHEN / DELPHI / SALONIKI / SOFIA / BELGRAD / BUDAPEST / WIEN / PRAG / DRESDEN / BERLIN. Darüber Reichsadler auf den olympi­schen Ringen stehend, darunter FACKEL-STAFFELLAUF / OLYMPIA-BERLIN / 1936. Höhe 27 cm; Anschlussscheibe Ø 15,5 cm. 479,28g. 15,5mm. Äußerst selten. Feine Kratzer auf der Abschlussscheibe, vorzüglich. Dieses Stück stammt aus dem Besitz von Vaclav Jerabek, der noch 1968 im Olympischen Organisations-Komitee (OK) der X. Olympischen Winterspiele in Grenoble tätig war. Der Entwurf stammt von E. Lemcke und Peter Wolf, die Firma Krupp stellte die Fackelhalter kostenlos zur Verfügung. An­lässlich der XI. Olympischen Sommerspiele in Berlin wurde zum ersten mal überhaupt eine Fackelstafette zwischen Olympia in Griechenland und dem Austragungs­ort organi­siert. Der Lauf begann in Olympia am 20. Juli 1936 und führte über die zehn Hauptstationen nach Berlin, wo die Fac­kelstafette am 1. August 1936 das Berliner Stadtgebiet er­reichte. Die Distanz von 3075 km wurde von den damals beteiligten Läufern in 12 Tagen bewältigt. Zum Abschluss der Stafette erhielt jeder der beteiligten Läufer als Dank einen Fackelhalter zusammen mit einer Urkunde als Geschenk überreicht. Der Olympische Fackellauf hat sich seit der erst­maligen Ausführung 1936, bis heute als fester Bestandteil der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele der Neu­zeit erhalten. Die Tradi­tion des Olympischen Feuers reicht bis in die griechische Antike zurück und wurde zu Ehren der Göttin Hestia entzündet.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close