Kricheldorf   |   Auction 49   |   20 - 21 February 2017
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 19





Estimate: 2'500 EUR   |   Starting price: 2'000 EUR Online bidding closed
ITALIA. Lukania.
Sybaris.
Stater (Nomos) um 550 bis zur Zerstörung 510 v. Chr., Sybaris.
Stier auf Bodenleiste n.l., den Kopf zurück-gewandt, i.A. VM (retrogrades, der Bildsymetrie geschuldetes ΣY für Sybaris), Zierkreis.
Rv.: Darstellung incus n.r. (eine dem Pythagoras zugeschriebene Erfindung), erhabener Buchstabe V im Abschnitt.
Typ Fabricius S.72, 4; Spagnoli (2013) zu 212 (Av.138); Spagnoli (1992) Fase  B; SNG ANS 842 (Av. stgl.).
AR; 8,02 g; St.0.
Erworben bei Nomos AG am 15.10.1974 für 4.200.- DM. Beidseits an gleicher Stelle im Stempel vorgenommene Veränderung?

Mit Buchstabe auf der Rückseite unpubliziert  Sehr schön

Den sybaritischen Münzen verdanken wir den zeitlichen Ankerpunkt zur Datierung der frühen Münzprägung in Italien. Den Sybariten verdanken wir (Athenaios: Deipnosophistai) neben der Erfindung der Badewanne, die sehr modern anmutende erste Lärmschutzverordnung einer Stadt.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close