Auktionen Münzhandlung Sonntag   |   Auktion 26   |   31 May 2017   |   Register for Live-Bidding
Online bidding ends:  28 May 2017 17:00 CEST

<< Previous lot Next lot >>
Lot 2623





Estimate: 7'500 EUR   |   Starting price: 6'750 EUR
EUR  
SACHSEN - Ernestinische Linie, im Besitz der Kurwürde bis 1547. Doppelter Guldengroschen 1519 -Nürnberg-. Stempel von Hans Kraft d.Ä. (Nürnberg). Erhabenes Brustbild -ähnlich wie vorher- im Zierkreis nach rechts, dahinter die Jahreszahl im Rechteck. Die Umschrift auf dem erhöhten Rand wird von vier Wappen unterbrochen: dem Kurschild, dem Herzogtum Sachsen, der Markgrafschaft Meissen und der Landgrafschaft Thüringen / Ähnlich wie vorher. Keilitz 70.3, Slg. Mers. -, Schnee 34, Dav. 9701, Slg. Erl. 2139. 56,68 g
sehr seltenes Schaustück der deutschen Renaissance, fein ziselierte Originalprägung, sehr schön
Die Schrötlinge wurden vor der Prägung vorgegossen und die jeweilige Jahreszahl links neben dem Brustbild eingeschlagen. Es existieren auch Prägungen von 1512, 1514 und 1518 sowie ohne die Jahreszahl. Erworben bei Grabow, Berlin 1960.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close