Numismatik Lanz München   |   Auction 164   |   23 May 2017 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Session III, Lot 561





Estimate: 500 EUR   |   Starting price: 300 EUR ---
Sammlung Rudolf von Höfken. Maria Plain (Österreich, Salzburg) Hl. Maria: Mda., einen Schleier hinter dem vor ihr liegenden Kind hochhaltend, Gemälde, manierist. Silberanhänger. Zwei brakteatenartige Plättchen (Klischees) in Schutzrand gefasst. Herzförmig Gnadenbild, strahlennimbierte Maria, das (Windel-) Tuch mit beiden Händen hinter dem nach links liegenden Kind wie ein auszeichnendes Velum haltend, in ovalem, oben mit einer Schleife geschmückten Profilrahmen, den seitlich zwei Putten tragen, unten Engelskopf und rollwerkartige Ornamente; alles randparallel eingerahmt von Rundstab und Blattkranz zwischen Perlstäben. Innerhalb des Ovals "S: MAR . ORA . P . N ." Rs: Stehender hl. Johannes Nepomuk in Klerikertracht mit Kruzifix und Märtyrerpalme in Händen sowie 5-Sterne-Strahlennimbus um das birettbedeckte Haupt, hinter der Figur Moldau und Karlsbrücke, auf der Brücke rechts der Heilige zwischen zwei Soldaten, links zwei weitere Soldaten. Im Feld "S : IOANN . EP OM : PAT:" und randnah links "I . H". Randbegleitende Einrahmung durch Blattkranz zwischen Rundstäben und Kyma. 6,84g. Selten. Etwas verdrückt, Abnützung minimal, Rs. fleckig und am Rand rissig sowie unten Lötschaden. Sehr schön bis vorzüglich.
Barock. Das Stück gehört der "ersten Gruppe" von Medaillen Maria Plains an, vor der Krönung des Gnadenbildes 1751 (nach Karl Roll, Die Maria-Plainer-Medaillen, 1927). Äußeres Feld von A ähnlich Peus 2185 A (Maria Taferl); vgl. hierzu des weiteren, in unterschiedlichen Größen und von unterschiedlichen Urhebern: Peus 45 A, 46 A, 53 A und 60 A, 130, 133 A, 408 A, 815 R, 858 A, 861 A, 2172 A, 2244 A (von Jakob Neuß), 2325 (Signatur VS). Mit Mühe läßt sich die Exprimatur auch als "I . B" lesen und auf Ignaz Portenschlager, den Nachfolger Paul Seels als salzburgischer Münzeisenschneider deuten. - "Plain. Salzburg. I.H." Aus Sammlung Rudolf von Höfken -Hattingsheim.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close