Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG   |   Auktion 294   |   28 - 29 June 2017
Online bidding ends:  28 June 2017 09:00 CEST

<< Previous lot Next lot >>
Lot 3164





Estimate: 60'000 EUR   |   Starting price: 48'000 EUR Bid on this lot at the auctioneer's website
NIEDERLANDE. CAMPEN. Stadt. Doppelter Rosenoble o. J. (1600). 15,70 g. Imitation des Sovereign der englischen Königin Elisabeth. •?O?•VIDI•IVSTVM•DERE•? - EC•SEME?•EI9•QVÆ•PA?EM• Königin thront v. v. mit Zepter und Reichsapfel, darunter das Stadtwappen//(Lilie)MO?ETAxAVREAxIMPERIALIS• CIVITATIS• CAMPE?SIS große Rosenblüte, darin das spanische Wappen. Delm. 1096 (R 3); Fb. 155.
Von großer Seltenheit. Prachtexemplar. Vorzüglich
Die Rosenoble wurden mit dem Gewicht von 7,7 g und einem Goldgehalt von 0,986 vom englischen König Eduard IV. (1461-1483) eingeführt, der mit diesem Nominal den Schiffsnobel ersetzte. Der Typ mit der großen Rosenblüte geht allerdings auf einen seiner Nachfolger, nämlich Heinrich VII. (1485-1509), zurück. Unter diesem und Eduard VI. (1547-1553) wurden auch Mehrfachnominale des Rosenobles geprägt. Ansonsten beschränkte man sich auf einfache, halbe und viertel Rosenoble. Aufgrund seiner Beliebtheit als Handelsmünze prägte man den Rosenoble in den Niederlanden nach. Neben den direkten Imitationen gibt es auch leicht veränderte Typen mit Herkunftsangabe, wie bei dem vorliegenden Exemplar. Als doppelter Rosenoble geht das Stück jedoch über sein Vorbild unter Elisabeth hinaus. Außer in Kampen wurden Mehrfachstücke des Rosenoble in den Niederlanden nur noch in Megen und in der Provinz Gelderland ausgebracht, allerdings beide Male als Imitationen vom frühen Typ des Eduard IV. Das vorliegende Stück stammt damit aus einer äußerst seltenen Emission.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close