Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG   |   Auktion 294   |   28 - 29 June 2017
Online bidding ends:  28 June 2017 09:00 CEST

<< Previous lot Next lot >>
Lot 3482





Estimate: 40'000 EUR   |   Starting price: 32'000 EUR Bid on this lot at the auctioneer's website
AUGSBURG. STADT. Goldmedaille zu 8 Dukaten 1706, von Chr. J. Leherr, auf den Entsatz der Städte Augsburg und Ulm im Jahre 1704. IMPERATORI / IOSEPHO AVGUSTO / IVSTO FIDELIS AVGVSTA / DE PARTIS HOC ANNO / QVA MARI QVA TERRA / PLVRIMIS VICTORIIS / RELIGIOSIS : GRATVLATVR / MEMORIAM XVI AVGVSTI / 1704 : RESTITVTÆ / LIBERTATIS CVM PACIS / VOTO RECOLENS • M • D : CCVI, darunter Stadtansicht//DOMAT - ET • PACAT Antik gekleidete Krieger, oben gekrönter Doppeladler mit Zweig und Flammenschwert in den Fängen, im Hintergrund Stadtansicht, im Abschnitt die Stempelschneidersignatur C • I • L •. 39,54 mm; 27,82 g. Forster -; Pax in Nummis -; Slg. Horsky -; Slg. Julius -; Slg. Montenuovo -.
Unikum. Von größter Seltenheit. Prachtexemplar. Vorzüglich-Stempelglanz
Exemplar der Auktion Hess-Divo 282, Zürich 2000, Nr. 39.Dieses Exemplar feiert die Befreiung der Städte Augsburg und Ulm im August 1704 durch die kaiserlichen Truppen im Spanischen Erbfolgekrieg. Auf dem Kriegschauplatz in Süddeutschland trafen sich die Heere Bayerns und Frakreichs auf der einen Seite sowie die Truppen Englands und des Reiches auf der anderen bei Höchstädt (Blenheim) am 9. August 1704. In der Schlacht wurden Bayern und Franzosen geschlagen, die Besatzungen von Ulm am 13. August, von Augsburg am 16. August zur Aufgabe und Abzug bewegt. Auf dem Avers ist die Stadt Ulm im Hintergrund links dargestellt. Die rechte Stadtansicht in der Ferne mag auf die Eroberung Landaus am 26. November 1704 verweisen. Die Rückseite zeigt unter der Legende, die den 16. August als Tag der Befreiung nennt, die Stadtansicht von Augsburg. Zum zweiten Jahrestag der Befreiung wurde diese Medaille ausgegeben.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close