Paul-Francis Jacquier Numismatique Antique   |   Auktion 43   |   15 September 2017 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 512





Estimate: 1'000 EUR   |   Starting price: 900 EUR Price realized: 1'700 EUR
ANTIKER SCHMUCK. Amulette. Heliotrop, hochoval, in antikisierender Goldfassung, welche die beschriftete Rückseite freiläßt, 2,65 × 1,90 × 0,50 cm. Der jugendliche Sonnengott Horus-Harpokrates sitzt n.l. auf einer Lotosblüte. Er führt die r. Hand zum Mund, die Linke stützt er, ein Flagellum haltend, in die Taille ein. Die Lotusblüte mit zwei Knospen wird von der Sonnenbarke getragen. Über dem Haupt des Gottes schwebt ein geflügelter Skarabäus (Chepre). Links u. rechts davon befinden sich je ein Horus-Falke. Links und rechts des Unterleibes des Harpokrates je ein Skarabäus. Die Lotusblüte wird l. u. r. von je einer Schlange gestützt. Die gesamte Darstellung wird von einem Uroboros umschlossen. Die Gemmenrückseite trägt die griech. Inschrift ΑΒΛΑΝΑΘΑΝΑΛΒΑ. Flüchtiger Stil. 2.-3. Jh. n. Chr. Vgl. zum Motiv des Harpokrates auf der Lotusblüte H. Philipp, Mira Et Magica, 1986, Taf. 22, 96a; E. Zwierlein-Diehl, Magische Amulette und andere Gemmen des Inst. für Altertumskunde d. Univ. zu Köln, 1992, Taf. 7, 9b. Vgl. zum Motiv der Tiere Philipp a.O. Taf. 24, 103.
Harpokrates auf der Lotusblüte gehört zu den häufigsten Darstellungen dieses Gottes auf Gemmen. Nach ägyptischer Vorstellung taucht die Lotusblüte aus dem Urwasser Nun auf wie die Sonne aus dem Ozean. In ihr erscheint der Sonnengott Horus-Harpokrates in Gestalt eines Kindes, die aufgehende Sonne darstellend. In der Sonnenbarke durch-quert Harpokrates das Himmelsmeer. Nach seiner Geburt aus der Lotusblüte wird er von den guten Tieren angebetet, die schlechten Tiere aber wurden von ihm besiegt. Zu den guten Tieren zählen der Skarabäus, der Falke und der Widder, zu den schlechten der Skorpion, die Schlange und das Krokodil. Auf dieser Gemme sind nur Skarabäus, Falke und Schlange dargestellt. Der Skarabäus ist das Symbol der Ewigkeit, der Falke das Symbol der Sonne und des Sonnengottes. Die Schlange hingegen ist das Tier des Chaos und der Finsternis, aber auch ein positives “Sonnentier”. Das Stützen der Lotusblüte und das Fehlen des Krokodils als Inbegriff des Bösen deutet auf eine Interpretation als “gutes Tier” hin. Die Darstellung zeigt insgesamt den immer wiederkehrenden Sonnenaufgang, die tägliche Erneuerung der Welt. Die griechische Inschrift ΑΒΛΑΝΑΘΑΝΑΒΑ ist eines der häufigsten Palindrome und kommt vor allem in Verbindung mit Harpokrates und anderen solaren Gottheiten vor. Der Heliotrop, “der Sonnenwender”, ein grüner Jaspis mit roten Flecken, sollte in Verbindung mit bestimmten Gebeten unsichtbar machen

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close