Numismatik Lanz München   |   Auktion 165   |   8 December 2017 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 253





Estimate: 1'600 EUR   |   Starting price: 960 EUR Price realized: 4'250 EUR
KAISERREICH. CARACALLA (197 - 217). Philippopolis in Thrakien. Bronzemedaillon auf die Pythischen Spiele für Alexander den Großen, 215. ANTWNEINOC AVT K M AVP CEVH. Belorbeerte Büste mit Aegis von hinten gesehen n. l. Rs: KOINON QPAKWN ALEZAN PYQI /A E /N FILIPPO (im Abschnitt). Zwei nackte Athleten nach links stehend, ihre rechten Hände erhoben, um sich selbst zu bekränzen. Ihnen gegenüber steht ein weiterer nackter Athlet nach links, mit den Händen in hohe Amphore greifend, um Öl zu schöpfen. Mouchmov, Phillipopolis 371; Mouchmov 5358; Varbanov GIC III 1408. 32,32g. Selten. Leicht geglättet, sonst sehr schön.
In Philippopolis war die Alexander-Begeisterung besonders ausgeprägt. Dies zeigt sich auch in Spielen, die das Koinon der Thraker unter Caracalla veranstaltete und deren Name laut der Münzlegenden ALEXANDRIA PUQIA war. Diese pythischen Spiele erinnerten an Alexander dem Großen, den von Caracalla besonders verehrt wurde, waren aber gleichzeitig dem Kaiser im Rahmen des Herrscherkultes gewidmet.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close