Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG   |   Auktion 306   |   22 - 23 March 2018 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding ends:  22 March 2018 09:00 CET

<< Previous lot Next lot >>
Lot 6791





Estimate: 75'000 EUR   |   Starting price: 60'000 EUR Bid on this lot at the auctioneer's website
REICHSSILBERMÜNZEN. SACHSEN. Friedrich August III., 1904-1918. J. 141
3 Mark 1917 E. Friedrich der Weise. Zum 400jährigen Reformations­jubiläum. Von großer Seltenheit. Seltenste deutsche Reichssilbermünze. Hübsche Patina, winz. Haarlinien, polierte Platte
Mit Expertise von Erich Paproth.
Da der sächsische König als Katholik nicht gut auf einer Münze zum Reformationsjubiläum erscheinen konnte oder wollte und der bürgerliche Luther abgelehnt worden war, griff man auf Luthers Beschützer Friedrich den Weisen (1486-1525) zurück. Vorbild war ein Schautaler von 1522, der nach einem Gemälde des berühmten Malers Lucas Cranach gestaltet worden war. Von den ursprünglich 100 geprägten Exemplaren wurde durch die Wirren des 2. Weltkrieges ein Teil der Auflage vernichtet. Insgesamt ist wohl nur deutlich weniger als die Hälfte aller Stücke erhalten. Diese Münze ist nicht nur wegen ihrer Seltenheit, sondern auch wegen ihrer besonders gut gelungenen künstlerischen Gestaltung so begehrt.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close