Auktionen Münzhandlung Sonntag   |   Auktion 28   |   4 - 5 June 2018 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 1666





Estimate: 15'000 EUR   |   Starting price: 13'500 EUR Price realized: 13'500 EUR
Württemberg. Wilhelm Ludwig 1674-1677. Taler 1677. Stempel von Johann Christoph Müller, auf seinen Tod. Gepanzertes Brustbild nach rechts mit Feldherrnbinde und Spitzenjabot, unten die Signatur ICM / Elfzeilige lateinische Inschrift mit Geburts- und Sterbedatum in einem Lorbeer- und Zypressenzweig, umschlungen von einem Band mit der Aufschrift IN-DEO-SPES-MEA (= Auf Gott [ruht] meine Hoffnung), unten ein Totenkopf. KR 606, Ebner 4, Dav. 7877.
sehr selten, feine Patina, Schrötlingsfehler sowie eine winzige
Sammlerpunze auf dem Rand, vorzüglich-Stempelglanz
Unter dem nur kurz regierenden Herzog Wilhelm Ludwig wurden nur zwei Münzsorten geprägt, der zu Repräsentationszwecken ausgebrachte Taler von 1677 und die einseitigen, undatierten Pfennige. Der hier angebotene Sterbetaler wurde erst 1680 von Herzog Friedrich Karl zum Andenken an seinen Bruder posthum geprägt. Exemplar der Sammlung Schlossberger, aus Auktion G. Hirsch Nachf. 175, München 1992, Nr. 3126.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close