Paul-Francis Jacquier Numismatique Antique   |   Auktion 44   |   13 September 2018 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 72





Estimate: 750 EUR   |   Starting price: 675 EUR Price realized: 1'700 EUR
MAKEDONIEN. Argilos (Arkilos?). Bronze, ca. 375-365. Kopf des Apollon mit Lorbeerkranz rechts. Rv/ AP/KI. Bogen und Pfeil. Liampi, Argilos – History and Coinage, NomKhron 13 (1994) S. 18, Taf. 3, 8 (dieses Exemplar). Liampi, The Coinage of Argilos (2005) B1 (O1/R1, dieses Exemplar). 2,15 g. Äußerst selten.
Das 4. bekannte Exemplar, das einzige mit diesem Rückseitenstempel. Gutes vorzüglich

Die Autorin kannte zuletzt nur 4 Exemplare von dieser Münze, alle mit dem gleichen Aversstempel, unser Stück – mit Abstand das besterhaltene – und drei andere mit einem anderen Reversstempel (siehe Triton VIII (2005), 113. Zuschlag: 2'200 $ + Aufgeld!)
Argilos war eine kleine Stadt am östlichen Ende Chalkidikes. Die numismatischen Belege von Argilos, wie von K. Liampi ("Argilos - History and Coinage," NumKron 13 [1994], pp. 7-36) genau berichtet, tragen viel zu den kargen historischen Belegen bei, die uns bis heute geblieben sind. Die meisten der bekannten, wenngleich auch ziemlich seltenen Münzen ist eine Reihe von Silbermünzen, deren Prägung im späten 6. Jh. v.Chr. begann.
Typischerweise erscheint dort Pegasos bzw. eine Pegasosprotome auf dem Avers, die ersten Münzen verwenden auf dem Revers ein viergeteiltes Quadratum incusum, während spätere Ausgaben das Ethikon in den Vierteln dieser Quadrate einschlossen. Die zerstörerischen Aufstände in der Region während des frühen 5. Jh.s führten zum Ende von Argilos' Silberausgaben und wurden gefolgt von einer Periode von ca. 100 Jahren, wo dieser Region keine Münzen zugeschrieben werden. Im 4. Jh. v. Chr. erfuhr das Gebiet einen politisch-wirtschaftlichen Aufschwung als Ergebnis des Endes des Peloponnesischen Krieges, was zu einem Aufblühen der Münzprägung - v.a. Kupfermünzen - in vielen neuen Städten führte. In dieser Zeit begann in Argilos die zweite Serie der Münzprägung, die nur von vier Bronzemünzen bekannt ist, das vorliegende Stück inklusive. Liampi ist unsicher, weshalb Apollon hier erscheint, bemerkt aber, dass die Gottheit zu jener Zeit in der ganzen Region, inklusive der Chalkidischen Liga, Amphipolis und Phagros aufscheint.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close