Auktionen Münzhandlung Sonntag   |   Auktion 29   |   26 - 27 November 2018 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding ends:  25 November 2018 17:00 CET (Session I)   |   25 November 2018 17:00 CET (Session II)

<< Previous lot Next lot >>
Session II, Lot 1382





Estimate: -   |   Starting price: 50'000 EUR
EUR  
Württemberg. Friedrich II./I. 1797-1806-1816. Dukat 1804. Stempel von Johann Ludwig Wagner. FRID.II.HERZ.V.WURT.U.CHURFURST. Brustbild des Kurfürsten mit langem, zum Zopf gebundenem Haar nach rechts, darunter die Stempelschneider­signatur I.L.W. / Unter der Fürstenkrone zwischen zwei Lorbeerzweigen der gespaltene Wappenschild mit der Reichssturmfahne und den Hirschstangen, unten C.18-04H. (= Münzmeister Christian Heuglin) und die Umschrift CUM DEO-ET IURE (= Mit Gott und dem Recht). Schräg geriffelter Rand. KR 14, Ebner 40, Fr. 3606, AKS 17 (LP!), Slg. Hermann 449. 3,48 g
Kabinettstück von größter Seltenheit, fast Stempelglanz, Erstabschlag
Dieser 1804 geprägte Dukaten gehört zu den größten Raritäten der württembergischen Numismatik. Dieses ist seit über 100 Jahren das erst dritte am Markt nachweisbare Exemplar dieser sicher nur in sehr geringem Umfang ausgeprägten Emission. Das letzte Vorkommen war das Exemplar in unserer Auktion 24, Stuttgart Dezember 2016, Nr. 1161, welches dort einen Zuschlagspreis von 80.000.- EUR erbrachte. Das vorliegende Stück stammt aus Auktion 53 der Firma Harald Möller GmbH, Kassel 2009, Nr. 1350, ex. Sammlung Johann Max Böttcher, Teil I (Auktion 42 Harald Möller GmbH, Kassel 2006, Nr. 1989). Die leicht unrunde Form des Schrötlings ist durchaus für diese Emission typisch.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close