Numismatik Lanz München   |   Auction 155   |   10 - 11 December 2012 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding closed

<< Previous lot Next lot >>
Lot 478



Estimate: 1'000 EUR   |   Starting price: 600 EUR Price realized: 700 EUR
RÖMISCHE MÜNZEN
KAISERREICH
DOMITIANUS (81 - 96)
Denar, 88, Rom, anlässlich der Ludi Saeculares vom 1. - 3. Juni des Jahres 88. IMP CAES DOMIT AVG - GERM P M TR P VIII. Kopf des Domitian mit Lorbeerkranz nach rechts. Rs: Herold im altertümlichen, langen Gewand mit gedrechseltem Stab und Rundschild, auf dem ein Minervakopf abgebildet ist, nach links stehend, davor Kandelaber und Stele mit der Inschrift: COS / XIIII / LVD / SAEC / FEC. RIC 116; Cohen 73; BMCRE 135; BN 124. 3,33g. Selten. Vorzüglich/fast vorzüglich.

Domitian feierte vom 1. bis 3. Juni 88 n. Chr. die 6. Saecularfeier (‹Jahrhundertfeier›), eine auf etruskische Riten zurückgehende religiöse Reinigungszeremonie, die alle 110 Jahre begangen werden sollte und im Anschluss an die augusteischen Feiern erst 94 n. Chr. hätte stattfinden müssen. Domitian wählte aber eine andere Rechnung, um dieses Ereignis während seiner Regentschaft feiern zu können. Die Saecularfeier wurde von einem Herold ausgerufen, der in einem besonderen Kostüm auftrat. Sueton (Vita des Claudius 21, 5) teilt uns den Ruf des Herolds mit. Er soll gerufen haben, dass weder einer diese Spiele schon geschaut hätte noch dass einer sie noch einmal schauen würde ("quos nec spectasset quisquam, nec spectaturus esset").

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close