Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG   |   Auktion 316   |   31 January 2019 Sort by Lot-NumberSort by Estimate
Online bidding ends:  31 January 2019 08:30 CET

<< Previous lot Next lot >>
Lot 20





Estimate: 10'000 EUR   |   Starting price: 8'000 EUR
EUR  
BAYERN. HERZOGTUM, SEIT 1623 KURFÜRSTENTUM, SEIT 1806 KÖNIGREICH. Karl Albert, 1726-1745. Doppelter Karolin 1729, München. 19,64 g. C • A • V • B • D • E • & * M • A • E • B • A • A • & • Brustbilder Karl Alberts und seiner Gemahlin Maria Amalia, Tochter Josefs I. von Österreich, nebeneinander r.//Zwei auf Felsen stehende Löwen halten gemeinsam das mit dem Kurhut bedeckte, vierfeldige Wappen mit Mittelschild, umher die Kette des Ordens vom Goldenen Vlies, darunter die Kette des St. Georgsordens, oben die römische Jahreszahl * MDCCXXVIIII *, unten Stadtansicht von München. Fb. 228; Hahn 261.
GOLD. Von großer Seltenheit. Henkelspur, vorzüglich
Diese attraktive Prägung erfolgte anläßlich der Gründung des Georgsordens, der von den Wittelsbachern - im Hinblick auf die Rivalität um die Kaiserkrone - als Gegenstück zum habsburgischen Goldenen Vlies ins Leben gerufen wurde. Am 24. April 1729 fand in der Frauenkirche zu München der erste Ritterschlag durch den Großmeister, den Kurfürsten Karl Albert, statt. Beide Ordensketten, Georgsorden und Goldenes Vlies, sind auf der Rückseite dieses Stückes dargestellt.

Add to watch list    |   Search for similar lots    |   Share:  

Close